Klimaschutzregion Hannover HOME
Akteure & Partner | 01.06.2021

Neue Dialogplattform startet in Garbsen

Website „wir im klimalog.“ ermöglicht neue Wege der Vernetzung und Beteiligung rund um Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energiewende.

Das vergangene Jahr und die Corona-Krise haben gezeigt: Digitale Begegnung und Vernetzung gewinnen an Bedeutung. Das gilt auch für Klimaschutzvorhaben. Um den wichtigen Austausch von Ideen und Informationen zu fördern, beteiligt sich die Stadt Garbsen ab sofort an der digitalen Dialog- und Beteiligungsplattform „wir im klimalog.“ (www.wirimklimalog.de). Entwickelt wurde das innovative Angebot von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover. Mit zahlreichen Interaktionsfunktionen bietet die Plattform allen Interessierten die Möglichkeiten für Austausch, Vernetzung und Dialog rund um den Klimaschutz in der Region Hannover. Von Seiten der Stadt übernimmt die Koordinierungs­stelle für Großprojekte, Grundsatz- und Umwelt­angelegenheiten die Organisation der Plattform. Konkret sind das die Umweltbeauftragte Dr. Randi Diestel, der Klimaschutzmanager Dr. Christian Wolf sowie der Umweltsachbearbeiter Eric Bindhak.

Wer in der Nachbarschaft hat Lust, sich an einem Carsharing-Angebot zu beteiligen? Wo findet man am besten Mitstreitende für das eigene Umweltschutzprojekt? Haben Menschen aus Garbsen Interesse daran, sich gemeinsam über die private Nutzung von Solarenergie zu informieren? Ab sofort können lokale Organisationen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger aus Garbsen Projektideen, Erfahrungen, Angebote oder Veranstaltungen aus den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz mit anderen Interessierten teilen. Die Funktionen der Seite ermöglichen es dabei, unkompliziert Fragen zu klären sowie Feedback zu geben und zu erhalten.

Auch Bürgermeister Dr. Christian Grahl ist vom innovativen Konzept der Dialog- und Beteiligungsplattform überzeugt: „Der Klimaschutz in einer Stadt wie Garbsen profitiert von einer engen, konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Energiefachleuten, ansässigen Unternehmen und Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürgern. Die neue Plattform bietet allen Klimaschutzinteressierten die Möglichkeit, sich umfangreich zu vernetzen.“ Die Umweltbeauftragte der Stadt, Dr. Randi Diestel, ergänzt: „Die Plattform bietet explizit auch die Möglichkeit, sich anstelle aller Beiträge nur die Eintragungen aus Garbsen anzeigen zu lassen.“ Außerdem fügt der Garbsener Klimaschutzmanager Dr. Christian Wolf hinzu: „Durch innovative, digitale Angebote wird Kommunikation vereinfacht. Mit wenigen Klicks kann man jetzt mit anderen Akteuren in Garbsen in Austausch treten – beispielsweise um zu diskutieren oder gemeinsame Projekte zu planen.“

Zur Nutzung der Plattform sind ausdrücklich alle Menschen in Garbsen eingeladen. „Mit „wir im klimalog.“ haben wir eine virtuelle Anlaufstelle für alle Interessierten und Aktiven aus den Bereichen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energiewende geschaffen. Wir freuen uns, dass Garbsen als eine der ersten Kommunen der Region Hannover dabei ist“, so Lennart Banse und Irina Reeker aus dem „wir im klimalog.“-Projektteam der Klimaschutzagentur. In den nächsten Monaten soll die Plattform in weiteren Regionskommunen an den Start gehen. Die Betreuung der Seite und die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt die Klimaschutzagentur Region Hannover. Gefördert wird der Projektstart von der Avacon AG, weitere Förderer sind möglich.

Schliessen