Klimaschutzregion Hannover HOME
Bauen & Modernisieren | 23.04.2014

Modernisieren lohnt sich jetzt doppelt - Schafe werben für kostenlose und neutrale Energieberatungen in Mehrfamilienhäusern

Gute Zeiten für Eigentümer von Mehrfamilienhäusern in Laatzen, die ihre Gebäude modernisieren möchten: Der enercity-Fonds proKlima hat mit dem „Nachbarschaftsbonus“ einen neuen Förderbaustein im Programm, der sich für Reihenhäuser oder Häuser in Blockbebauung doppelt lohnt: Nachbarn, die ihr Dach oder ihre Außenwand gemeinsam dämmen, sparen nicht nur Kosten, sondern bekommen den doppelten Fördersatz von 10 statt 5 Euro pro Quadratmeter – für beide Gebäude.

Bürgermeister Thomas Prinz, Anke Unverzagt und Udo Sahling (v.l.n.r.) mit den Werbeträgern der Aktion: Die Schafe zeigen, dass sich eine gute Dämmung lohnt.

Passend dazu sind die Energieexperten der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover vom 28. April bis 16. Mai im Rahmen der Kampagne „Gut beraten starten“ in Laatzen unterwegs. Während eines bis zu zweistündigen Hausbesuches erfassen sie den Zustand des Mehrfamilienhauses und geben erste Empfehlungen für konkrete Modernisierungsmaßnahmen – kostenfrei und unabhängig. Themen können sein: Dämmen, Heizen, Belüftungssysteme, Nutzung erneuerbarer Energien sowie Tipps zur Finanzierung und Fördermöglichkeiten.

Diese sehr besondere Beratungsaktion ist eine Kooperation mit der Stadt Laatzen. Bürgermeister Thomas Prinz dazu: „Wir hoffen, dass sich viele Hausbesitzer einen der kostenfreien Termine mit einem unabhängigen Energieberater sichern. Gerade in größeren Wohnhäusern stecken häufig ungeahnte Energie-Einsparpotenziale. Jede Modernisierung lässt die Wahrnehmung Laatzens als Stadt mit zeitgerechten Häusern und Wohnungen besser werden“. Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur, fügt hinzu: „Energetisch modernisierte Mehrfamilienhäuser sind besser vermietbar. Gleichzeitig investieren die Besitzer in den Werterhalt“.

Private Mehrfamilienhausbesitzer und Wohnungseigentümergemeinschaften, deren Gebäude in Laatzen stehen, erhalten ab sofort telefonisch unter 0511-22002234 einen Beratungstermin.

Anke Unverzagt, stellvertretende Geschäftsführerin beim enercity-Fonds proKlima, der neben der Klimaschutzagentur Träger der Kampagne „Gut beraten starten“ ist, betont: „Gerade bei Gebäuden in privater Hand ist der Beratungsbedarf besonders hoch. Das kostenlose Energieberatungsangebot berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse von Mehrfamilienhausbesitzern und Eigentümergemeinschaften und liefert das notwendige Einstiegswissen zur Umsetzung“.

Unter dem Motto „Fit für die Zukunft – gute Argumente für die Gebäudemodernisierung“ können Besitzer von Mehrfamilienhäusern, Vermieter und Wohnungseigentümergemeinschaften am Donnerstag, 8. Mai, Informationen rund um die energetische Modernisierung erhalten. Neben einem Erfahrungsbericht aus erster Hand gibt es Informationen zur Finanzierung und zu Fördermitteln wie dem „Nachbarschaftsbonus“ von proKlima. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr und findet im Stadthaus, Mehrzweckräume 1 und 2, Marktplatz 2, 30880 Laatzen, statt. Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung bei Geraldine Gemander, Stadt Laatzen, unter Telefon 0511 8205-6713 oder per Mail an gemanderspamfilter@laatzenspamfilter.de wird gebeten.

Ein weiteres Angebot im Rahmen der Aktion gilt Wohnungseigentümergemeinschaften. Sie können einen Energieexperten zu ihrer Mitgliederversammlung einladen und sich von ihm zu möglichen Modernisierungsmaßnahmen beraten lassen.

Die Aktion findet im Rahmen der Kampagne „Gut beraten starten“ statt. Träger sind die gemeinnützige Klimaschutzagentur Region Hannover und der enercity-Fonds pro Klima. Sie wird finanziert durch Mittel der Region Hannover, der Avacon AG, proKlima, der Klimaschutzagentur und Wirtschaftspartnern.

Mehr zur Beratungsaktion und weitere Termine auf www.gutberatenstarten.de .

Schliessen